Telefon +49 (0) 4181 - 928930  Impressum - Datenschutz/Privacy Policy - Kontakt
Bocatec Lasershows und Eventtechnik

All posts tagged Autoshow

2014 stellte GM in Shenzhen den neuen Chevrolet Cruze vor. In dem zur Chevrolet-Arena umgebauten Universitäts-Center bot Chevrolet den 1500 Gästen ein einstündiges Spektakel mit Musicalformat. Bocatec umrahmte die Story um Liebe, Eifersucht und Autos mit sensationellen Lasereffekten.

Chevrolet Car Präsentation von Bocatec auf Vimeo.

Das Traditionsunternehmen Chevrolet, 1911 durch den Schweizer Rennfahrer Louis Chevrolet gegründet, wurde schon 1918 durch General Motors übernommen. Jahrelang lieferte sich das Unternehmen mit Ford ein Kopf-an-Kopf Rennen um die Marktführerschaft. Der Corvette von 1953 ist bis heute der erfolgreichste amerikanische Sportwagen. Auch die schmetterlingsflügelförmigen Heckflossen der 60ger Jahre sind unvergessen. Anfang der 80er Jahre kooperierte man mit Toyota um konkurrenzfähiger zu werden. Seit 2010 ist Chevrolet die Einstiegsmarke von General Motors. Bis 2016 will Chevrolet sich aus dem Westeuropäischen Markt zurückzuziehen, in China dagegen bringt die Marke aktuell neue Modelle auf den Markt. Seit 2009 fahren über 1.1 Millionen Cruzes auf den chinesischen Straßen und machen ihn damit zu einem der erfolgreichsten Modelle im Markt.Die neue Version der Mittelklasse Limousine setzt in punkto Styling, Effizienz und Bedienerfreundlichkeit jetzt neue Benchmarks.

“Designed to Raise your Heartbeat”

Der Präsident von GM Shanghai, Wang Yongqing, erwartet, dass “der neue Cruze mit GMs intelligenter Technologie auch jüngere Autokäufer, die nach einem berauschenden Fahrerlebnis suchen, begeistern wird.” Schon ab umgerechnet 14.000 Euro kann man in China eines der 7 neuen Modelle erwerben, die erstmals auf der globalen GM Plattform für Mittelklasse Kompaktwagen basieren. Europäische Ingenieure testeten und passten den Cruze auf dem legendären Nürburgring an. Das globale Designteam entwickelte den Cruze nach dem neuen Konzept “Designed to Raise your Heartbeat”. Eine kurze Front und ein ausladendes Fließheck machen den Cruze dynamisch, kompakt und verbessern Aerodynamik und sparen Treibstoff. Der neue Ecotech Motor ist sparsam und leise. In Pearl White, Jazz Black, Street Grey, Metallic Silver, Magic Red und Crystal Blue wird der Cruze in Zukunft den Chinesen ein Gefühl von Sportlichkeit und Luxus vermitteln. Dazu lässt das Chevrolet MyLink 2.0 Infotainment System mit Touchscreen, eingebauten Apps, Navi, Fahrassistent, aktiver Einparkhilfe und Fahrspurwechsel-Warnsystem kaum Wünsche offen.

3D Mapping und Laseraction

Die vielen neuen Features des Cruze waren dann auch Thema der aufwendigen Show zur Markteinführung. Nach diversen Ansprachen erhob sich eine riesenhafte, halbrunde Leinwand und gab den Blick frei auf die Skyline von Shengzhen und die spektakuläre Bühne. Die Händler und Vertriebspartner erlebten die neuen Modelle auf die mittels 3D Mapping projiziert wurde vor 20 m hohen Turmaufbauten. Die riesigen Türme komplett aus 6mm LED Wänden gebaut, zeigten Videos und Grafiken. Bocatec installierte außerdem 9 20W RGB-Laser auf den Türmen und umramten die Show. Vier Bocatec-Profis bauten vier Tage lang MDG Hazer, Highpower Nebelmaschinen und Laserprojektoren auf. Beim Event selbst lief die zuvor über PHOENIX programmierte Show reibungslos und WLAN ferngesteuert ab.

Das chinesische Publikum war sichtlich bewegt und extrem begeistert von der Show und auch Chevrolet freut sich schon auf die nächste Modelpräsentation mit Bocatecs erstklassiger Showtechnik.


Am 15. August 2014 brannte am Huangpujiang River in Shanghai die Luft. General Motors stellte das neuste Mitglied der Cadillac-Familie vor, die luxuriöse und sportliche ATS-L Limousine für junge und erfolgreiche Kunden. Bocatec powerte die extravagante Autopräsentation mit Eventtechnik made in Germany.

Cadillac ATS-L launch Shanghai von Bocatec auf Vimeo.

Die 1300 Zuschauer staunten nicht schlecht, als die neuen Cadillac-Modelle mit quietschenden Reifen unter ihnen hindurchsausten und durch

Laser-Labyrinthe

und um Feuersäulen manövrierten. Die chinesischen Cadillac Händler und Vertriebler waren für die Präsentation extra aus ganz China nach Shanghai angereist. Das Traditionsunternehmen General Motors hat heute mehr als 58,000 Mitarbeiter in China und bietet dort unter den Marken Baojun, Buick, Cadillac, Chevrolet, Jiefang, Opel und Wuling die breiteste Palette an Fahrzeugen an. 2013 verkaufte General Motors fast 3.2 Millionen Fahrzeuges in China. Kein Wunder dass sich die Anfahrt für die Show um das neuste Modell für die Gäste lohnen sollte.

Spezialkonstruktion für Cadillac-Show

Dort wo üblicherweise am Ufer des Huangpujiang Rivers Schiffe anlegen und ihre Waren verzollen, baute Cadillac extra eine Glass-Strasse samt Gebäuden und Zuschauertribünen auf. Die Location wurde so konzipiert, dass die Autos unter den Zuschauern hindurchfahren konnten. Dabei konnte man die Autos durch den Glasboden bestaunen. Die Seitenwände wurden zusätzlich während der Show hochgefahren und gaben den Blick auf die spektakuläre Shanghaier Skyline frei.

ATS-L in Action

Über anderthalb Stunden hinweg begeisterte die Cadillac-Show mit Stunts, Manövern,

Feuer und Laser-Effekten

Feuersäulen

herum und drifteten anschließend in einem 160m² Laserlabyrinth-Boxring im Kreis. Eingerahmt war die Rennstrecke von rund 600 Movingheads und 800 Laufmeter LED-Modulen. Doch damit noch nicht genug, zusätzlich performten im Indoorbereich Tänzer und Sänger, die von

Laser- und Lichtshow

und einem

Lasertunnel

aus dem Boden als Highlight begleitet wurden.

Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (1)
Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (2)
Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (3)
Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (7)
Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (9)
Lasershow_Cadillac_Shanghai_2014 (10)

Technikinnovation für optimale Laserwirkung

Bocatec arbeitete beim Cadillac-Event diesmal mit extrem viel Leistung ausschließlich oberhalb und unterhalb der Zuschauer. Dank dieser

innovativen Laseranordnung

wurden die Leute durch die Strahlen nicht geblendet und die Laser kamen trotz

Lichtspektakels

im Innen-und Außenbereich bestens zur Geltung.

Cadillac war entsprechend hochzufrieden mit der

bombastischen Autopräsentation

.


Das Infiniti Brand Festival sprengte am 11. Januar alle Rekorde in punkto Eventdimensionierung. Popstar Katy Perry unterbrach für das Infiniti Megaevent die Promotion-Tour für ihr neues Album „Prism“ und sagte die Golden Globes ab. Bei ihrem allerersten Auftritt in China performte sie live als Headlinerin für Infiniti ihre Superhits. Bocatec wurde engagiert um die komplette zweistündige Show voller Highlights mit Licht- und Lasertechnik zu rocken. Ein Oberliga-Auftrag der Extraklasse.

von Magga-web_katyperry_infinity-6
von Magga-web_katyperry_infinity-9
von Magga-web_katyperry_infinity-23
von Magga-web_katyperry_infinity-24
von Magga-web_katyperry_infinity-25
von Magga-web_katyperry_infinity-26

China zieht vorbei
Was uns mittlerweile klar ist: China boomt. Das Land hat unzählige Dollar-Millionäre und Peking ist mittlerweile sogar teurer als München. Eigentlich kein Wunder, dass die begeisterungsfähigen Chinesen uns auch mit ihren Events den Atem rauben und alles toppen, was wir bisher gesehen haben. Diese Show live zu erleben war trotzdem der helle Wahnsinn – gewaltig, bombastisch, einfach „amazing“!
Der Autohersteller Infiniti lud zu seinem Brand-Festival mal eben über 10.000 seiner Kunden ins Pekinger National Indoor Olympia Stadium ein. Außerdem engagierte er kurzerhand Katy Perry und weitere chinesische Superstars für das Festival und sparte natürlich auch nicht an technischen Raffinessen, um das ganze in Szene zu setzen. Alleine 10 Fernsehteams schwirrten umher, um die Auto-Show mit den Auftritten diverser Megastars für das Millionenpublikum an den Computer- und Fernsehschirmen aufzunehmen. Bocatec koordinierte für all das einen Großteil der außergewöhnlich üppigen Eventtechnik.

von Magga-web_katyperry_infinity-4
von Magga-web_katyperry_infinity-12
von Magga-web_katyperry_infinity-17
von Magga-web_katyperry_infinity-28
von Magga-web_katyperry_infinity-1
von Magga-web_katyperry_infinity-2

Extraportion Technische Schmankerl
Das Aufgebot an Technik, das Bocatec zu steuern hatte, suchte seinesgleichen: Schlappe 600 Stück bewegliche Moving Head Lights, sowie weit über hundert weitere Lichteffekte wurden um diverse Bühnen drapiert. 200 Watt Weisslicht-Laserleistung in zehn  Lasermaschinen wurden für die sechs Lasershows mit großem Aufwand beweglich und individuell fahrbar im 30 Meter hohen Bühnenbild montiert. 800 Quadratmeter große LED Leinwände waren zu bespielen. Dazu kamen noch sechs Highpower Nebelmaschinen, und sechs Hazer. Das Management von Infiniti und Katy Perry überließ dabei Bocatec vertrauensvoll die vollständige Planung und Programmierung der Licht- und Lasershow. Im Studio tüftelten die Bocatec Experten die Show im Vorfeld aus und ließen sie dann per Timecode gesteuert über den Phoenix Showcontroller und zwei Full Size Grand MA2 abspielen. Alle Laser-Projektoren wurden dafür mit WLAN Richtfunkantennen ausgestattet, da der Kabelweg mit jeweils 400 Metern zu lang war. Der Aufbau dauerte für die vier Bocatec Leute und etliche Helfer vor Ort alleine 5 Tage.

Dass Infiniti auch bei Details nicht kleckerte zeigt beispielsweise diese irre Spielerei: Um die Bühne herum schwammen 8 künstliche Riesenschwäne auf extra angelegten Seeflächen. Jeder Schwan wurde dabei händisch von je einem Chinesen ferngesteuert. Als finale Überraschung entstieg das Infiniti Logo im Maxiformat (4 x 6 m) dem zwei Meter tiefen Wasserbecken. Solche technischen Extras findet man in Europa leider einfach kaum noch.

von Magga-web_katyperry_infinity-3
von Magga-web_katyperry_infinity-13
von Magga-web_katyperry_infinity-16
von Magga-web_katyperry_infinity-27
von Magga-web_katyperry_infinity-30
von Magga-web_katyperry_infinity-31

Die Brand Story
Die Infiniti Motor Company Ltd. Ist mit seinen Premium-Automobilen in China sehr erfolgreich und möchte Werte wie Freiheit und Emotion transportieren. Die Kernbotschaft von Infiniti wurde über das gesamte Brand-Festival als Story konsequent entwickelt. Eine riesenhafte Maske in der Mitte der Bühne stand symbolisch für die Maske, die jeder Mensch im Arbeitsleben und im Alltag tragen muss. Man muss sein Gesicht wahren, verstellt sich, ist kühl und emotionslos, zeigt keine Gefühle. Infiniti will seinen Kunden diese Maske abnehmen und ihnen helfen, aus sich herauszugehen. Wie Infiniti selbst mit seinem bombastischen Festival beweist, steht das Unternehmen für die Entwicklung großer Pläne, den Spass am Spiel und sprengt jedes Limit. Die Maske zerfiel im Laufe der Show und wurde quasi von Freude, Innovation und Fantasie besiegt. Katy Perry gab ihre Hits “Roar,” “Teenage Dream”, “Unconditionally“, “Part of me” und “Firework” in wechselnden Kostümen und mit einer eindrucksvollen Bühnenshow zum Besten. Weitere Stars wie Jane Z, Chris Lee und Jimmy Lin performten ihre Hits, weitere Showacts, Tänzer und Ansprachen wechselten sich ab. Das Publikum erlebte so die Marke Infiniti und die neusten Modelle innovativ und emotional durch spektakulärstes Entertainment.

von Magga-web_katyperry_infinity-13
von Magga-web_katyperry_infinity-21
von Magga-web_katyperry_infinity-18
von Magga-web_katyperry_infinity-7
von Magga-web_katyperry_infinity-19
von Magga-web_katyperry_infinity-14

Infiniti steht auf Qualität
Mit diesem Mega-Festival hat Infiniti es geschafft, das Unternehmen hat neue Maßstäbe gesetzt und Alles was Rang und Namen in China hat, ist nun auf Infiniti aufmerksam geworden. Deswegen braucht Infiniti für seine einmaligen Events auch extrem leistungsfähige Partner. Ob Katy Perry, die Formel-1- im Infiniti Red Bull Racing Team oder die Artisten des Cirque du Soleil ®, Infiniti sucht Eventpartner, die alles möglich machen und es wagen, Grenzen zu überschreiten. Mit Bocatec setzte setzt Infiniti daher schon zum zweiten Mal auf den Experten für Event- und Lasertechnik aus Hamburg, der Visionen Wirklichkeit werden lässt. Infiniti war schwer begeistert von Bocatecs Show und plant schon die nächsten Events mit dem Eventtechnikprofi. Das Marketing von Infiniti verwendet jetzt die Lasershows von Bocatec sogar für weitere Werbung auf Plakaten und in anderen Medien.  Wir freuen uns auf die nächste noch umwerfendere Show mit Infiniti.

Infiniti Brand Festival mit Katy Perry und Bocatec von Bocatec auf Vimeo.


Die Zeremonie des Mercedes AMG Driving Performance Awards am 20. November klotzte Highlight an Highlight.  Das Velodrom in Guangzhou war Schauplatz des Mega-Rennwagen-Spektakels. Bocatec trumpfte zum Abschluss der Show mit einem Finale der Superlative auf.

AMG Mercedes Lasershow von Bocatec auf Vimeo.

AMG lässt es krachen
Über 700 Gäste – Kunden, Stars, Händler und Presseleute versammelten sich in dem riesigen, ultramodernen Velodrom, das 2010 für die chinesischen Radsportevents in futuristischer Architektur erbaut wurde. AMG installierte zur Einstimmung der Gäste einen AMG Racing Park mit Fahrsimulatoren, einem Pit-stop Wettbewerb und einem “Photo finish” Podium. Hier konnte sich jeder Gast als Rennfahrer ausprobieren, die AMG Kollektion anschauen und BoxenBabes bewundern.

Programm ohne Ende
Das dreistündige Programm bot dann multimedial ein Feuerwerk aus einzelnen Acts. Zwei bekannte Fernseh-Moderatoren führten durch die Show. Videoprojektionen an die Hallendecke wechselten mit Ansprachen der AMG Executives, Livepräsentationen der neuen High-Performance-Modelle und Auftritten chinesischer Superstars ab.

Um 21:20 Uhr läutete Bocatec mit einer kongenialen Licht- und Lasershow das Hammer-Finale des Abends ein. Fünf Profi-Break-Dancer mit LED Kostümen performten zur Show und die AMG Modelle fuhren zur Familien-Car-Parade auf die Bühne. Bocatec begleitete auch mit Laser- und Lichteffekten den Auftritt vom „King of Asian PopEason Chan und führte die Show damit zum Höhepunkt.

amg_web-5
amg_web-4
amg_web-13
amg_web-10
amg_web-7
IMG_4664
amg_web-9
amg_web-3
IMG_1910
IMG_1920
amg_web-11
amg_web-6

Bocatec in Pole Position
Nachdem der Auftrag für die Show Bocatec 4 Wochen zuvor erreichte, flogen 5 Bocatec Leute für eine Woche nach Guangzhou. Auch beim Technikaufgebot überließen die Laserfreaks aus Hamburg in China nichts dem Zufall. Mit sechs Vollfarb-Laser-Projektoren: (2 x 14W, 3x20W, 1x10W) 8 Nebelmaschinen, 2 Hazern und unglaublichen 300 Movinghead Lichtspots wurde ordentlich Equipment aufgefahren. Alles zentral über W-LAN mit SMPTE Timecode vertaktet und über PHOENIX Showcontroller auf den Punkt genau gesteuert.

Das extrem sportliche und coole Event brachte die Gäste so richtig auf Touren. Bocatec fühlte sich voll in seinem Element als einer von den vielen Hammer-Acts Gas zu geben und für die Power-Marke so richtig durchzustarten. Sogar Mika Häkkinnen gratulierte Boris Bollinger von Bocatec persönlich zur tollsten Show, die er je gesehen hatte. Für das nächste Rennen sind wir also schon fest gesetzt und haben den Fuß am Gaspedal.


General Motors präsentierte dem chinesischen Markt am 28. September 2013 die neuen Modelle der Marke Buick. Direkt der Küste der Millionenstadt Qingdao sorgte die Bocatec Lasershow mit Hafenblick für den fulminanten Auftakt der Autopräsentation.

Buick wurde schon 1903 von David Dunbar Buick in Michigan als eigenständige Automarke gegründet. William Durant, der 1908 Genaral Motors aufbaute, übernahm die Marke im Jahr 1904. Bis in die siebziger Jahre war Buick in den USA sehr erfolgreich. In Qingdao stellte Buick jetzt die neuen Mittelklasse-Modelle der Reihe Regal und Regal GS vor. Buick lud dazu mehr als 600 Kunden im Rahmen einer großen Open-Air Show auf den Vorplatz der ehemaligen Olympiahalle. In China ist die Marke Buick mittlerweile sehr beliebt, jeder Platz vor der eigens gebauten Bühne war belegt.

Buick Show-buick_carshow_web-4
Buick Show-buick_carshow_web-9
Buick Show-buick_carshow_web-13
Buick Show-buick_carshow_web-16
Buick Show-buick_carshow_web-19
Buick Show-buick_carshow_web-20

1A-Auto-Lasershow macht von sich reden
Inspiriert von der Autoshow in Chengdu, wo Bocatec für die Marke Infinity eine starke Präsentation hingelegt hatte, engagierten die Buick-Leute das Team aus Stelle für die Lasershow in Qingdao. Die ehemalige deutsche Kolonie und Küstenmetropole ist für ihr Bier bekannt, Bocatec Chef Boris Bollinger fühlte sich aber nicht nur deshalb fast wie zu Hause. Die Zusammenarbeit mit den Technikern vor Ort lief reibungslos.

Das steckt dahinter
3 Leute von Bocatec (Lichtdesigner, Lichttechniker und Lasertechniker) und weitere 10 technische Helfer vor Ort den 6-tägigen Aufbau für die gesamte Licht- und Lasershow. Mehr als 60 Spot-Movingheads und 40 Washer mussten installiert werden, 11 Hochleistungs-Laser mit jeweils mehr als 10-20W Weißlichtleistung, 8 Nebel- und Windmaschinen und 6 Hazer kamen zum Einsatz. Die Steuerung erledigte dabei der PHOENIX Showcontroller.  Parallel zur Lasershow liefen Videos von Buick auf unterschiedlichen Leinwänden ab, die über SMPTE-Timecode synchronisiert wurden. In nur 2 Wochen entstand eine 5-minütige Laser- und Lichtshow, die der neuen Modellreihe Regal fast die Show stahl.

Wetterkapriolen und viel Glück
Nachdem es den ganzen Nachmittag geregnet hatte und die Bühne bis kurz vor Showstart unter Wasser stand, war es dann am Samstagabend um 19 Uhr doch soweit. Der Regen verzog sich und die Buick Cars fuhren als Stars des Abends auf die Bühne. Die neuen Modelle fuhren abgestimmt auf Musik und Licht und unter einem Meer von Laserstrahlen auf die Bühne.

Nach der Lasershow ist vor der Lasershow
Die Kunden waren von der Bocatec Performance und der tip-top Lasershow sehr begeistert und insgesamt hochzufrieden mit dem Abend. Weitere Autopräsentationen werden zukünftig sicherlich mit Bocatec als Partner realisiert. Parallel sprach sich unsere Expertise für fulminante Auto-Shows weiter herum, so dass Bocatec schon im November für AMG, die High-Performance Marke von Mercedes die Laser blitzen lassen wird.


Die Internationale Automobilausstellung IAA in Frankfurt am Main ist alljährlich das Megaevent der Branche. Hier überbieten sich die Hersteller bei der Vorstellung ihrer Neuheiten mit den innovativsten Messeständen und den umwerfensten Presentationstechniken. Bocatec war diesmal bei der großen Pressekonferenz von Audi am 10. September dabei und inszenierte die neuen Modelle mit einer Lasershow.

Audi belegte nicht nur einen einfachen Messestand auf der IAA, sondern erbaute für die Autoshow gleich eine ganze eigene Messehalle mit 3.400 Quadratmetern. Die Ansage: „Audi stellt die IAA auf den Kopf“ machte Audi in seiner Halle mit einem spektakulärem Messedesign wahr. In der Audi Messehalle wuchs eine ganze Stadt von der Decke. „Das eigens errichtete Bauwerk lädt dazu ein, die Rahmenbedingungen für urbane Mobilität aus ungewohntem Blickwinkel zu betrachten“, so erklärte Audi die Architektur.

Um 9 Uhr früh am Dienstagmorgen startete die 20-minütige Pressekonferenz, zu der 1500 Gäste geladen waren. Die „hängenden Städte“ wurden spannungsgeladen mit aufwändigen Beamer-Projektionen beleuchtet. Die komplette Show mit Videoscreens, Licht, Ton und Livevorführungen war dann hochprofessionell durchgetaktet. Bocatec trug mit 20 Lasern und 16 Nebelmaschinen zum WOW-Effekt bei. Audi stellte damit erstmalig den neuen A8 mit Matrix LED Scheinwerfern, das neue A3 Cabriolet sowie die Showcars Audi Sport quattro concept und Audi nanuk quattro concept der Öffentlichkeit vor. Live Übertragungen verbreiteten die Show rund um den Globus. Nach diesem eindrucksvollen Auftakt besuchten 800.000 Menschen die Audi-Halle auf der IAA. Bocatec freute sich sehr, bei diesem Spitzenevent dabei gewesen zu sein.


Infiniti präsentierte seine neuen Modelle für den chinesischen Markt am 29. August 2013 in Chengdu. 250 der „Top of the Top“ Verkäufer aus China erlebten auf der INFINITI  Night kurz vor der Automesse eine Einführungs-Show der Superlative. Als eindrucksvollen Auftakt brachte die fünf-minütige Lasershow von Bocatec  das Publikum in Höchststimmung.

2013-08-27-infiniti_carshow_web-2
2013-08-27-infiniti_carshow_web-3
2013-08-27-infiniti_carshow_web-4
2013-08-28-infiniti_carshow_web-6
2013-08-28-infiniti_carshow_web-7
2013-08-28-infiniti_carshow_web-9

Infiniti Motor Company Ltd. mit Hauptsitz in Hongkong wurde  1989 von seiner japanischen Muttergesellschaft Nissan in den USA gegründet. Die Premium-Automobile sind in 50 Ländern und vor allem in China und Russland erfolgreich. In den Premium-Automobilen kristallisieren sich Design, Technologie und Performance der Zukunft, Infiniti  setzt dabei auf Raffinesse und höchste Genauigkeit. Infiniti arbeitet passend zu diesem Leitbild nur mit extrem leistungsfähigen Partnern zusammen. Die technische Zusammenarbeit mit der Formel-1- im Infiniti Red Bull Racing Team oder außergewöhnliche Produktpräsentationen durch die Artisten des Cirque du Soleil ®sind zwei Beispiele dafür. Mit Bocatec setzte das Unternehmen im August dann auf den Experten für Event- und Lasertechnik aus Hamburg.

Und der Countdown läuft…
Gerade einmal 2 Wochen vor der Show fragte Infiniti  bei Bocatec an. Direkt am nächsten Tag saß Bocatec Chef Boris Bollinger im Flieger nach Peking und sprach mit dem Kunden über die Details. Mit den Worten: „Hier ist die Musik – Beeilt Euch…!“ übertrug Infiniti  nach der anscheinend wirkungsvollen Präsentation die komplette Konzeption und kreative Arbeit an Bocatec. 48 Stunden später – die Rechnung war bereits beglichen – liefen die Vorbereitungen für die Show auf Hochtouren. Weitere 4 Tage später starteten 3 Leute von Bocatec (Lichtdesigner, Lichttechniker und Lasertechniker) und weitere 10 technische Helfer vor Ort den 6-tägigen Aufbau für die gesamte Licht- und Lasershow.

Mehr als 60 Spot-Movingheads und 40 Washer mussten installiert werden, 11 Hochleistungs-Laser mit jeweils mehr als 10-20W Weißlichtleistung, 8 Nebel- und Windmaschinen und 6 Hazer kamen zum Einsatz. Die Steuerung erledigte dabei der PHOENIX Showcontroller.  Parallel zur Lasershow liefen Videos von Infiniti  auf unterschiedlichen Leinwänden ab, die über SMPTE-Timecode synchronisiert wurden.

Bühne frei!
Am Donnerstagabend um 19 Uhr war es soweit. Unter enormem Zeitdruck und mit künstlerischer Freiheit entstand eine Laser- und Lichtshow, die der Modellreihe Q fast die Show stahl. Sieben Fahrzeuge fuhren abgestimmt auf Musik und Licht auf die Bühne. Das Finale machte der Q50 auf einer Straße aus Laserstrahlen, die bis zum Horizont reichte. Eine schöne Anspielung auf das Logo von Infiniti.

Feedback, das man sich wünscht
„Das war die beste Car-Presentation die unsere Agentur jemals gesehen hat!“ viel schhöner hätte das Feedback nach der Show für Bocatec nicht sein können. Aber es kam noch besser, die Show kam beim Infiniti  Vorstand so gut an, dass er Bocatec persönlich zu der fantastischen Arbeit gratulierte. Am liebsten hätte der Vorstand die Show nochmal in der Folgewoche auf der Messe gezeigt, was aber bedauerlicherweise zeitlich nicht mehr drin war…ganz unendlich „Infiniti“ sind unsere Ressourcen nicht. Aber lange ließ der nächste Auftrag nicht auf sich warten. Inspiriert von der Infiniti Show engagierte Buick-Cars aus den USA Bocatec. Im September wird Bocatec nun also die Buick-Karossen erneut in China ordentlich in Szene setzen.

2013-08-28-infiniti_carshow_web-10
2013-08-28-infiniti_carshow_web-11
2013-08-28-infiniti_carshow_web-14
2013-08-29-infiniti_carshow_web-17
2013-08-29-infiniti_carshow_web-19
2013-08-29-infiniti_carshow_web-20