Telefon +49 (0) 4181 - 928930  Impressum - Datenschutz/Privacy Policy - Kontakt
Bocatec Lasershows und Eventtechnik

Projektionen auf Hamburger Wahrzeichen – 100 Jahre Uni Hamburg

Projektionen läuten Feierlichkeiten ein – 100 Jahre Universität Hamburg

Projektionen auf viele Hamburger Wahrzeichen, ein Text von Dominik Zepp:

In diesem Jahr wird die Uni Hamburg 100 Jahre alt. Wir durften die Feierlichkeiten mit einer Vielzahl an Projektionen einläuten. Im wahrsten Sinne: So stand „Wir läuten es ein“ und „100 Jahre Uni Hamburg“ mittels Laserstrahlen am Michel projiziert. Das sollte nicht die einzige Projektion bleiben. Aber dazu später mehr!

Kommen wir erst einmal zu unseren schönen Universität:
Der Start war mehr als holprig. Viele Hamburger stimmten Anfang des 20. Jahrhunderts gegen den Bau einer Universität und sahen die Stadt ausschließlich in der Rolle als Handelsmetropole.
Glücklicherweise gab es auch Befürworter für eine Uni. Diese gründeten die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung und das Hamburgische Kolonialinstitut. Erstgenanntes sorgte für die ersten Gelehrten in Hamburg. Dann folgte der erste Weltkrieg und nach Kriegsende der Durchbruch: Ein vorläufiges Gesetz über eine Hamburgische Universität und Volkshochschule, verabschiedet von der ersten frei gewählten Bürgerschaft 1919. Die Universität erlebte ihre erste Blüte, überdauerte den 2. Weltkrieg und zählt im Jahr 2019 über 40.000 Studierende und über 12.000 Mitarbeiter und ist somit einer der wichtigsten Standortfaktoren und Arbeitgeber der Stadt.

Wir durften mit unseren Projektionen auf die bevorstehenden Feierlichkeiten bereits jetzt aufmerksam machen. Mit Laserprojektionen und Videoprojektionen setzten wir den Startpunkt für das Jubiläumsjahr.

Projektionen
Projektionen auf das Rathaus und die Michaelis Kirche.

Der feierliche Start erfolgte mit Projektionen an einem der prestigeträchtigsten Gebäuden der Stadt: Dem Hamburger Rathaus. Mit insgesamt 6 Laserprojektoren ermöglichten wir ein Lasermapping auf dem Gebäude. Unsere Laser zeichneten Konturen des Gebäudemauerwerks nach und zeigten das Jubiläumslogo der Uni. So funkelten beispielsweise Textpassagen wie: „Von Allen für Alle“, und „100 Jahre Uni Hamburg“ auf der historischen Fassade. Unsere Projektionen zogen viele Schaulustige und Hobbyfotografen auf den Rathausplatz. Ein erfolgreicher Auftakt sollte somit für eine ganze Woche voller Projektionengemacht sein.
Schon am nächsten Tag folgte die nächste Projektion. „Wir läuten es ein“ stand auf dem Michel geschrieben, währenddessen die Fassade in einem himmlischen Blau erleuchtet wurde. Ein ausgiebiges Schneetreiben ließ jeden Strahl in der Luft sichtbar werden und sorgte für eine Projektion der besonderen Art.
Weiter ging es am darauffolgenden Tag mit einer Projektion auf dem Telemichel (Fernsehturm). Auch dieser wurde, wie alle unsere Projektionen, mit einem maritimen Blau angestrahlt. Dazu ließen Laserprojektionen die Worte „Hoch hinaus“ und die, für die Projektion entwickelten typischen „Wellenmuster“, erscheinen.
Für die grafische Gestaltung waren federführend Roman Levytskyj & Tobias Schaub von Ligalux im Auftrag der Agentur Fischer Appelt aus Hamburg zuständig. Das Wellendesign, sowie alle Textmuster wurden von den Kollegen entwickelt und von unseren Spezialisten aufbereitet, um via Laserprojektion oder Videoprojektion auf die Fassaden der Hamburger Wahrzeichen projiziert werden zu können. Koordiniert wurde das gesamte Unterfangen von Lucia Behrend. (Fischer Appelt)
Resultat war ein tolles Zusammenspiel aus diversen Hamburger Wahrzeichen, der Uni Hamburg, den Hamburger Behörden, sowie des Realisationsteams von Fischer Appelt und Bocatec. Für dieses Engagement und das Ermöglichen der Projektionen möchten wir uns bei allen Beteiligten an dieser Stelle herzlichst bedanken.

Nun war aber noch lange nicht Schluss: Weitere Projektionen folgten. Unter anderem erstrahlten unsere Projektionen auf einem extra dafür gesetztem Segel der „Rickmer Rickmers“. Die „Elphi“ ließ ebenfalls eine Projektion vom hauseigenen Team durchführen. Wir vervollständigten die Projektionswoche mit einer Videoprojektion auf das Hamburger Kunstmuseum. Das Highlight war sicherlich der Abschluss: Eine Laserprojektion und ein Lasermapping „Am Millerntor“. Während der „Traditions-Kiez-Club“ um die Aufstiegsplätze fightete und Union Berlin spät, aber verdient besiegte, projizierten wir auf die Millerntor-Fassade und erweckten diese mittels Lasermapping zum leben.
Wir freuen uns mit unseren Projektionen den Anfang der Feierlichkeiten machen zu dürfen und gratulieren der Universität zu Ihrem 100-jährigen-Bestehen!
Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums werden noch folgen. Informationen rund um das Jubiläum (und auch über unsere Projektionen) finden Sie auf der Seite der Universität!

Bedanken möchten wir uns außerdem bei Sebastian Engels, für das Fotografieren und Bereitstellen der Bilder unserer Projektionen.

Impressionen zur den Projektionen in Hamburg